Kompetenz seit 100 Jahren

ZACH-Firmenchronik

1923

Gründungsjahr

Die Möbeltischlerei ZACH wird durch den Ersteigentümer Josef Zach gegründet. Der erste Mitarbeiter ist sein Bruder Ferdinand.

Meisterbrief 1924

Gewerbeschein

1925

Standortwechsel

Josef Zach kauft die Liegenschaft des ehemaligen k. u. k. Heeresdepots von der Gemeinde St. Marein und übersiedelt seine Tischlerei an den heutigen Standort, in die Bindergasse 5.

Chronik 1925

1966

Generationenwechsel

Josef und Otto Zach übernehmen den Betrieb ihres Vaters. Mit Tischlermeister Otto Zach als Geschäftsführer betreiben Sie die Firma als Offene Handelsgesellschaft.


Meisterbrief 1952

1972

Führungswechsel & Ausbau

Sohn Josef Zach steigt aus dem Unternehmen aus. Luise, die Gattin von Otto Zach übernimmt die Geschäftsanteile. Ab jetzt wird der Betrieb als Otto Zach u. Co OHG geführt und durch gezielte Investistionen zu einer leistungsfähigen Bautischlerei ausgebaut.

Chronik 1972 2

Chronik 1972 1

1996

Frischer Wind

Die Firma wird an Sohn und Tischlermeister Günter Zach übergeben und als Einzelunternehmen weitergeführt. Nach der Übernahme fokussiert sich Günter Zach auf die Herstellung von Holz- und Holz-Aluminiumfenster sowie Haus- und Innentüren und schafft dafür eine Fensterfertigungsanlage an. Der Bereich Möbelherstellung wird stillgelegt.

Meisterbrief 1996 1

Chronik 1996 2

Chronik 1996 1

2006

Erneuerung

In diesem Jahr wird der Bürotrakt saniert.

Chronik 2006 2

Chronik 2006 1

2010

Wachstum

Die alte Halle wird mit einem Dach versehen und zur Endfertigung genutzt.

Chronik 2010 1

2022

Inhaberwechsel

Tanja Pfister und Rene Spreitzer kaufen den Familienbetrieb und setzen mit ihren Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeitern weiterhin auf hohe Qualität.

Meisterbrief 2022